• Projektbeschrieb
  • Lageinfo

Auftrag & Bauvorhaben

Die Evangelisch Methodistische Kirche plante seit 2005 eine Erweiterung Ihrer Kapelle und ein Pfarrhaus in der Gemeinde Bottenwil. Im Jahr 2013 wurden wir angefragt, um die Kirchgemeinde beim Vorhaben zu unterstützen. Mit der Planung wurde ein regionales Architekturbüro beauftragt. Im Jahr 2016 wurde ein Projekt zur Erweiterung und Renovation der bestehenden Kapelle aus dem Jahr 1931 und der Bau eines neuen Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung bewilligt. Bei der Realisation übertrug uns die Bauherrschaft neben der Bauherrenvertretung zusätzlich noch die Bauleitung.

Bauperiode

Die Bauarbeiten wurden erschwert durch einen schlechten Baugrund mit wasserführenden Schichten inkl. Torfablagerungen, welche aufwendige Fundationen und Unterfangungen beim Anbaubereich zur Folge hatten. Weiter musste bei der Kapelle die bestehende Saaldecke mit aufwendigen statischen Verstärkungen versehen werden.
Mittels eines spektakulären Durchbruchs durch die Aussenwand - mit einer statischen Abfangung durch ein Stahlträgerjoch, welches mit einem Rundboden ausgestaltet wurde – konnte der alte und neue Saalteil verbunden werden. Das bestehende Treppenhaus wurde mit einem vollständigen Fassadenausbruch erweitert und von Grund auf neu erstellt. Die Bausubstanz der bestehenden Kapelle konnte zu einem guten Teil erhalten werden. Neben den gestalterischen Vorgaben des Architekten mussten die Ansprüche der Kirchgemeinde an die Nutzung und Technik, immer mit Rücksicht auf das bewilligte Budget, berücksichtigt werden.

Im Frühling 2017 wurden mit den Bauarbeiten begonnen und Anfangs Jahr 2018 konnte der Bauherrschaft die neuen Gebäude übergeben werden.